Kann Calendly datenschutzkonform eingesetzt werden? 

Was ist Calendly?

Calendly ist eine Terminplanungssoftware. Kunden können sich selbst automatisiert verfügbare Termine über eine Website reservieren und sich diese dann in den eigenen Terminkalender integrieren und Erinnerungsmails dazu schicken lassen. Es ist eine Anbindung an den persönlichen Terminkalender notwendig, damit Termine sofort im Terminkalender blockiert werden.

Calendly ist ein amerikanischer Dienst. Es gelten alle Bedenken, die aufgrund der fehlenden Rechtsgrundlage eines Einsatzes US-amerikanischer Produkte auch sonst gelten. Insbesondere sind aufgrund des Wegfalls des Privacy-Shields jetzt Standarddatenschutzklauseln zu verwenden und die datenschutzrechtliche Einwilligung ist einzuholen.

Im Einzelnen:

Voraussetzungen für den datenschutzkonformen Einsatz von Calendly:

    1. Abwägung, ob das Tool nicht durch ein anderes ersetzt werden kann (Vorprüfung)

    2. Standarddatenschutzklauseln vereinbaren

    3. Einwilligung des Betroffenen einholen

    4. Entsprechender Hinweis in der Datenschutzerklärung auf der Website bzw. anderweitig
        in Textform

LiiDU-Tipp:  Eine deutsche Alternative mit Servern in Deutschland nutzen, z.B. Meetergo

Stand: 14.09.2022