Welche Angaben zum Datenschutzbeauftragten sind auf einer Website notwendig?

Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung, den DSB auf der Website anzugeben.

Gibt man ihn aber an, muss eine natürliche Person genannt werden.

BayLDA hierzu:

„Die Regelungen zur Benennung, zur Stellung und zu den Aufgaben des Datenschutzbeauftragten nach den Art. 37, 38 und 39 DS-GVO stellen auf eine natürliche Person des Datenschutzbeauftragten ab, so dass auch betroffene Personen (Beschäftigte, Kunden usw.) einen klaren Ansprechpartner für ihre oft sehr vertraulichen Datenschutz-Anliegen haben.“

Stand: 26.01.2022